Reise-Suche:

(mind. 4 Zeichen!)

Erweiterte Suche...

Kein Eintrag!


 
Katalog
Für weitere Bilder und zur Vergrößerung bitte auf eines der Bilder klicken!
 
Das ist alles inbegriffen:

  • Taxi-Service zum Bus
  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit Klimaanlage, WC/Waschraum, Bordküche und Bordservice
  • 2 x Nachtfähre Genua – Palermo – Genua in Doppelkabinen außen mit DU/WC
  • 2 x erweitertes Frühstück an Bord
  • 3 x Übernachtung/Halbpension im 4* Hotel im Raum Cefalu
  • 1 x Übernachtung/Halbpension im guten Mittelklassehotel im Laum Lago Maggiore
  • ganztägige Reiseleitung Cefalu und Madonie inkl. Bergbauern-Imbiss
  • ganztägige Reiseleitung für Ätna und Taormina
  • Führung Palermo und Monreale
  • Übernachtungssteuer
  • 7 Sittenauer-Treuepunkte

Sonstige Eintritte extra!

Sittenauer Logo
Sittenauer Reisen
Wolfratshauser Straße 11
83623 Dietramszell
Tel (0 80 27) 90 35 - 0
Fax (0 80 27) 90 35 40
E-Mail info@sittenauer.de
Internet www.sittenauer.de

Sizilien - Insel der Sonne

Unesco Sittenauer Klassiker
Bus-/Schiffsreise im Schatten des Ätna!

Sizilien ist dank seiner zentralen Lage im Mittelmeer im Laufe der Jahrtausende zu einem Ort von Mythen und Legenden geworden. Unterschiedliche Zivilisationen und Völker aus allen Epochen haben auf der sonnigen Insel Spuren Ihrer Präsenz hinterlassen und Sizilien zu einem kulturellen Mittelpunkt gemacht. Die vielen Naturschätze, die abwechslungsreichen Städte, das angenehme mediterrane Klima sowie vielfältige Vegetation machen aus Sizilien eine wahre Perle des Mittelmeers.

 

1. Tag: München – Genua – Nachtfähre.
Anreise über den Brenner nach Genua. Möglichkeit zum Abendessen. Einschi ung gegen 21:00 Uhr, sie beziehen dort ihre gebuchten Außenkabinen mit DU/WC an Bord des modernen Fährschiffes. Abfahrt gegen 23:00 Uhr Zum Abschluss des Tages können Sie an Bord noch einen Schlummertrunk an der Bar zu sich nehmen.

2. Tag: Ankunft in Palermo – Cefalu.
Sie können den heutigen Tag an Bord der Fähre genießen und die Freizeiteinrichtungen des Schi eses nutzen. Die Inseln Korsika und Sardinien ziehen an Ihnen vorüber und Sie erreichen entspannt nach einem ersten Sonnenbad die größte der Mittelmeerinseln: Sizilien. Sie kommen ausgeruht in Palermo an und fahren zu Ihrem 4-Sterne nach Cefalú für die kommenden 3 Nächte.

3. Tag: Cefalu und Madonie mit Weinverkostung.
Heute zeigen wir Ihnen gerne das malerische Hafenstädtchen Cefalù am Fuß des 268 Meter hohen Rocca di Cefalù zeigen. Das Wahrzeichen ist die festungsartige Kathedrale aus dem 12. Jh., die als eines der schönsten Bauwerke aus normannischer Zeit gilt und Stilmerkmale der arabischen, byzantinischen und normannischen Kunst vereint. Das Innere des Doms ist mit aufwändigen Goldmosaiken ausgestattet. Die bezaubernde Altstadt konnte ihren mittelalterlich-maurischen Charakter bewahren und erhält durch die schmalen verwinkelten Gassen sowie Treppenstraßen ein einzigartiges arabisches Flair. Anschließend erkunden Sie die Madonie-Berge. Auf der Fahrt werden Sie Kork- und Steineichen, Ulmen und Stechpalmen sowie die seltene Sizilianische Tanne entdecken, die nur hier gedeiht. Bei einem Bergbauern stärken Sie sich mit Käse, Salami und Wein. Ziurück ins Hotel und Abendessen.

4. Tag: Ätna und Taormina.
Vormittags besichtigen Sie nach einer Fahrt durch die malerischen Landschaften Siziliens, den Vulkan Ätna, mit 3.323 m der höchste und aktivste Vulkan Europas. Das Wahrzeichen Siziliens beherrscht optisch den gesamten Osten der Insel. Während in den oberen Regionen eine wüste Kraterlandschaft aus Lavagestein und vulkanischem Sand vorherrscht, finden sich in den unteren Zonen bis etwa 1.500 m Orangen-, Zitronen-, Oliven-, Feigen- und Pistazienbäume und unzählige blühende Gärten. Auf ca. 1.900 m Höhe machen Sie einen Spaziergang zu den Silvestri-Kratern und sehen die Lavaströme von 1983 und 2001. Bei der Besichtigung der Krater und Lavafelder werden Sie sich gut vorstellen können, warum der Ätna als Ort der Verdammnis beschrieben wurde. Im Anschluss geht es nach Taormina. Die auf den Ausläufern des Monte Tauro gelegene „Perle des Ionischen Meeres“ ist mit ihrem antiken Theater und der von türkisfarbenem Wasser umgebenen Isola Bella ein beliebtes Postkartenmotiv. Die Aussicht an den verfallenen Überresten des Amphitheaters vorbei zum imposanten Ätna wird zu Recht als einmalig gerühmt und wird auch Sie sicher begeistern. Flanieren Sie durch die pittoresken Gässchen oder genießen Sie auf der weißschwarz gefliesten Piazza IX Aprile einen Espresso. Zurück ins Hotel und Abendessen.

5. Tag: Cefalu – Monreale – Palermo – Nachtfähre.
Am Morgen unseres letzten Sizilientages besichtigen Sie die lebhafte Hafenmetopole Palermo, Hauptstadt Siziliens. Es ist das politische und kulturelle Zentrum der Insel und liegt an einer weitläufigen Bucht am Fuße des Monte Pellegrino. Die Stadt besitzt einen großen Reichtum an künstlerischen und historischen Zeugnissen aus den Epochen der Normannen und Araber, der Renaissance und dem Barock. Von den vielen im arabisch-normannischen Stil erbauten Kirchen ist die Kathedrale von Palermo die eindrucksvollste und zudem das Königsgrab der Stauferkaiser Heinrich VI. und Friedrich II. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das ehemals wichtigste Stadttor Palermos, die Porta Nuova. Man gelangt zum Palazzo Reale („königlicher Palast“), auch „Palazzo dei Normanni“ oder „Normannenpalast“ genannt. Der imponierende Palast steht an der höchsten Stelle des mittelalterlichen Stadtgebiets Palermos. Durch den eleganten Hof des Palastes erreicht man die Cappella Palatina, eine in unvergleichbarer Harmonie errichtete Kapelle, die im arabisch-byzantinisch-normannischen Stil als Hofkapelle erbaut wurde. Das ruhigere Kontrastprogramm erwartet Sie in den Bergen, die die Stadt umgeben. Als Zeichen ihres Triumphes über den Islam errichteten die Normannen hier das Kloster Monreale. Der eindrucksvolle Dom mit seinem Kreuzgang mit 228 Doppelsäulen, Gemälde auf der Holzdecke Goldmosaike, die das Leben Christi erzählen – sicherlich das bedeutendste normannische Baudenkmal und eines der denkwürdigsten mittelalterlichen Bauwerke ganz Italiens. Am Abend Einschiffung auf eine moderne Fähre. Sie beziehen dann die Ihnen bereits vertrauten Außenkabinen an Bord unseres komfortablen Schiffes und fahren zurück auf das italienische Festland nach Genua.

6. Tag: Ankunft in Genua – Lago Maggiore.
Der heutige Tag steht wieder ganz im Zeichen von Erholung und Entspannung. Wie im Stil einer Kreuzfahrt erleben Sie die Fahrt durch das Mittelmeer und erreichen am Abend Genua. Nach der Ausschiffung fahren Sie weiter zum Lago Maggiore. Abendessen im Hotel

7. Tag: Lago Maggiore – München.
Am Vormittag entdecken Sie Stresa, die wohl schönste Stadt am Lago Maggiore. Schlendern Sie durch die mittelalterlichen Gassen und machen einen Spaziergang an der Strandpromendae. Rückreise durch das Tessin-San Bernardinotunnel nach München. Rückkunft gegen ca. 20:00 Uhr.

Preis pro Person im DZ: € 795,-
Einzelzimmerzuschlag inkl. Einbett-Aussenkabine   € 125,-

 

Dauer: 7 Tage
Termin: Sa 17.03.2018 - Fr 23.03.2018
Abfahrt: München, 07:00
Reise-Nr.: 181010
Veranstalter: Sittenauer - Reisen
Haupt-Reiseland: Italien