Reise-Suche:

(mind. 4 Zeichen!)

Erweiterte Suche...

Kein Eintrag!


 
Katalog
Für weitere Bilder und zur Vergrößerung bitte auf eines der Bilder klicken!
 
Das ist alles inbegriffen:
  • Taxi-Service zum Bus
  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus mit Klimaanlage, WC/Waschraum, Bordküche, Kühlbar
  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im ****Pentahotel Wiesbaden
  • 2 x Abendessen im Hotel als 3-Gang Menü
  • 1 x Weinprobe mit fünf Weinen
  • 1 x Köstliche Vesperplatte
  • 1 x Original Pfälzer Saumagen oder Schaukelbraten vom Rebwurzel-Grill
  • 1 x Schifffahrt Rüdesheim-St. Goarshausen
  • 1 x Eintritt Kloster Eberbach
  • 1 x Stadtführung Frankfurt
  • 1 x Stadtführung Wiesbaden (1/2 Tag)
  • 1 x Reiseleitung für den Ausflug "Rheingau-Mittelrhein"
  • 1 x Stadtführung Worms
  • Ortstaxe
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • 5 Sittenauer-Treuepunkte

Eventuelle Eintritte extra

Sittenauer Logo
Sittenauer Reisen
Wolfratshauser Straße 11
83623 Dietramszell
Tel (0 80 27) 90 35 - 0
Fax (0 80 27) 90 35 40
E-Mail info@sittenauer.de
Internet www.sittenauer.de

Rheingauer Weintage

Frankfurt - Wiesbaden - Rüdesheim - Worms
  • Kloster Eberbach
  • Schifffahrt Rüdesheim - St. Goarshausen

Dank seiner starken Kontraste, durch den einerseits sehr modernen und pulsierenden Rhein-Main-Ballungsraum und den andererseits sehr abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaften, in denen sich viele historische, verträumt wirkende Fachwerkstädte befinden, bietet das Bundesland Hessen eine große kulturelle Vielfalt. Mit dem Taunus, dem hier beginnenden Mittelrheintal, dem Rheingau, dem Odenwald und der Rhön besitzt das Bundesland gleich mehrere schöne Regionen Zu den schönsten und interessantesten Zielen in Hessen gehören die bekannte Touristenstadt Rüdesheim, der vornehme, ehemalige Weltkurort Wiesbaden, die Stadt Frankfurt und das am Rheingaugebirge liegende Kloster Eberbach. Ein Abstecher führt uns ins Weinbaugebiet Nahe, wo auf 4.500 Hektar Rebfläche vielseitige Rebsorten angebaut werden: Riesling; Rivaner und Silvaner sowie Weiß- und Grauburgunder führen die Weißweine an. Die roten Sorten sind vor allem mit Spätburgunder, Dornfelder und Portugieser vertreten.

>> Ihr Hotel

Das 4**** Pentahotel Wiesbaden liegt verkehrsgünstig am Eingang von Wiesbaden. Eine Bushaltestelle befindet sich nur einen kurzen Spaziergang vom Hotel entfernt. In einem Umkreis von 3 km findet man wichtige Sehenswürdigkeiten wie das Stadtzentrum, das Stadion, das Hessische Staatstheater, die russische Kirche, das Biebricher Schloss, das Kaiser-Friedrich-Thermalbad und das Casino. Das Hotel verfügt über 205 Zimmer auf sechs Etagen, 24h Rezeption, Lounge/Lobby, Terrasse, Hotelsafe, Restaurant, Bar, Lift.

 

1.Tag: München – Frankfurt - Wiesbaden.
Die dynamische und internationale Finanz- und Messestadt, besitzt die imposanteste Skyline Deutschlands. Unweit der Hochhäuser gibt es gemütliche „Ebbelwoi-Kneipen“ und inmitten der geschäftigen Innenstadt immer wieder historische Sehenswürdigkeiten. Hier steht auch die Paulskirche, die Wiege der deutschen Demokratie. Die originelle Stadtrundfahrt durch das Ebbelwoi-Viertel Sachsenhausen und die Frankfurter Altstadt ist ein ganz besonderes Erlebnis und ein schöner Auftakt für diese Reise. Weiterfahrt nach Wiesbaden zum 4* Pentahotel zum Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Rheingau - Kloster Eberbach - Schifffahrt Rüdesheim - St. Goarshausen.
Das berühmteste Wahrzeichen des Rheingaus ist das Kloster Eberbach. In den 80er Jahren wurde hier der berühmte Film „Der Name der Rose“ mit Sean Connery gedreht. Kloster Eberbach gilt als eine der am besten erhaltenen vollständigen Klosteranlagen aus der Zisterzienserzeit. Weltweit gilt Rüdesheim als eines der beliebtesten Touristenziele. Der mittelalterliche Kern der Stadt, sowie Teile der Stadtbefestigung, z.B. der Adlerturm, sind erhalten. Hier findet man urige Weinschänken und Lokale in historischen Fachwerkhäusern. Kein Tourist verlässt die Stadt ohne einen Besuch der Drosselgasse. Ein weiteres, besonderes Erlebnis ist die Schifffahrt auf dem Mittelrhein von Rüdesheim nach St.Goarshausen. Nirgends gibt es so viele mittelalterliche Burgen wie auf diesem Rheinabschnitt, der im Juni 2002 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt worden ist. Ab St.Goarshausen geht es mit unserem Bus zurück nach Wiesbaden.

3. Tag: Wiesbaden - Bad Kreuznach und Gemütlichkeit im "Bonnheimer Hof".
Wiesbaden – Stadt am Rhein und hessische Landeshauptstadt – gilt als das „Tor zum Rheingau“ Bei einer Stadtführung sehen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie – das prächtige Staatstheater, das alte Rathaus, das neue Rathaus, die Marktkirche mit dem davor stehenden Denkmal der „Schweiger“, die Heidenmauer, Wiesbadens ältestes Bauwerk aus der Römerzeit sowie die Griechische Kapelle mit ihren fünf goldenen Zwiebelkuppeln. Nach kurzer Fahrt heißt es dann „Herzlich Willkommen im Naheland“. Sanftes Grün, romantische Flusstäler und dramatische Felsformationen prägen das Weinland Nahe. Die Hauptattraktion und Wahrzeichen von der Kurstadt Bad Kreuznach ist zweifellos die historische Nahebrücke mit ihren Brückenhäusern. Seit dem 15.Jh. stellt die Brücke die Verbindung zur damaligen Neustadt her. Gemütlichkeit und kulinarische Köstlichkeiten verspricht der Aufenthalt in der Gutschänke „Bonnheimer Hof“. 800 Jahre gelebte Geschichte – das ist der Bonnheimer Hof. Das historische Gebäude, inmitten von Weinbergen, Feldern und Weiden gelegen, strahlt die besondere Atmosphäre aus. Ziegen, Lamas, Pferde, Damwild und schottische Hochlandrinder laden zum Zuschauen und Streicheln ein. Eine Weinprobe mit fünf Weinen aus dem eigenen Weingut „Lorenz Söhne“, eine deftige Vesperplatte als Vorspeise und als Hauptgericht entweder der „Original Pfälzer Saumagen“ oder der weltbekannte „Schaukelbraten vom Rebwurzel-Grill“ sind das kulinarische Abendprogramm. Was will man mehr ?

4. Tag: Nibelungenstadt Worms und Rückreise.
Worms und die Nibelung sind untrennbar miteinander verbunden. Siegfried, Krimhild und all die anderen Gestalten der Nibelungensage sind für die Wormser gute Bekannte. Egal von welcher Himmelsrichtung Sie Worms ansteuern, das Markenzeichen der Stadt, den Dom St .Peter, zumindest seine Türme, haben Sie immer im Blick. Der Rundgang durch eine der ältesten Städte Deutschlands beginnt am Marktplatz, der von der barocken Dreifaltigkeitskirche beherrscht wird. Schließlich der Höhepunkt…..der Dom St. Peter, der sich mit seinen vier Türmen und zwei Kuppeln über den Dächern der Stadt erhebt. Er gehört gemeinsam mit den Domen in Mainz und Speyer zu den großartigsten Schöpfungen der romanischen Kirchenbaukunst. Nach der Mittagspause Rückfahrt nach München.

Rückkunft gegen 19:00 Uhr.

Programmänderungen vorbehalten!

Preis pro Person im DZ: € 495,-

Einzelzimmerzuschlag € 70,-

Dauer: 4 Tage
Termin: Do 26.10.2017 - So 29.10.2017
Abfahrt: München, 08:00
Reise-Nr.: 171059
Veranstalter: Geldhauser
Haupt-Reiseland: Deutschland